Archiv der Kategorie 'Aktion'

Ingelheimer Erklärung

Mitzeichnen: Wenn Sie die Erklärung mit Ihrer Organisation mitzeichnen möchten, so senden Sie bitte eine Email an antiramainz@yahoo.de

Ingelheimer Erklärung

Wir, die Unterzeichner, beobachten mit Sorge die aktuelle Entwicklung der Landespolitik zum Thema Schließung des Abschiebegefängnisses in Ingelheim. Forderten die Grünen im Wahlkampf noch eine Schließung des Abschiebeknastes in Ingelheim mit den Worten: „Ein Land, das Ausreisepflichtige in einen Knast steckt, hat Integration und Humanität nicht verinnerlicht.“

Im rot-grünen Koalitionsvertrag heißt es jedoch nur noch: „Wir werden alle Möglichkeiten prüfen, im Lichte humanitärer Aspekte Verbesserungen bei den Bedingungen der Unterbringung zu erzielen.“
(mehr…)

Demo 3-9-2011

Weg mit dem Abschiebeknast!
Demo und Festival am 3.9.2011 in Ingelheim (bei Mainz)
Beginn: 14 Uhr, Ingelheim, Bahnhof

Wir, das Aktionsbündnis „Abschiebehaft abschaffen!“ rufen auf zu einer Demonstration gegen das Abschiebegefängnis in Ingelheim am Samstag, den 3. September 2011 und im Anschluss daran zu einem antirassistischen Festival vor den Mauern des Knastes.
(mehr…)

Verhindert die Abschiebung von Smart Imafidon!

UPDATE: Smart Imafidon wurde am Mittwoch, 29.6.2011 mit mehreren anderen Personen über Düsseldorf und Wien nach Nigeria abgeschoben. Es handelte sich schon ab Düsseldorf um einen Charter. Über die genaue Anzahl der Abgeschobenen und die Fluggesellschaft ist bisher nichts bekannt.

FAX-Vorlage zum Download

UPDATE: Mittwoch, 29.6., 12h, Spontandemo vor dem Innenministerium am Schillerplatz in Mainz! Smart Imafidon soll am Mittwochabend nach Nigeria abgeschoben werden. Kommt zahlreich, um gegen die geplante Abschiebung zu demonstrieren!
(mehr…)

20.6., Demo gegen Abschiebungen

Beginn: 18 Uhr, Terminal 1, Bereich B

Aufruf des Aktionsbündnisses gegen Abschiebungen Rhein-Main

20.6.2011 im Frankfurter Flughafen: Demo gegen Abschiebungen

Tatort Flughafen – das Abschieberegime stoppen!

demo2006

Aufruf zur Demonstration im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens

Am Montag, 20. Juni 2011 um 18 Uhr im Bereich B – Abflug

Millionen Urlaubsreisenden gilt das „Tor zur Welt“ als Sprungbrett ins erholsame Vergnügen, Geschäftsleuten dient das Luftverkehrskreuz wie selbstverständlich beim zunehmend globalen Marketing. Für die Grenzpolizei ist der Flughafen vor allem eine EU-Außengrenze, gleichermaßen Kontrollposten und Abschiebeplattform. Dementsprechend erleben Tausende von MigrantInnen und Flüchtlinge schon bei ihrer Ankunft den Airport Rhein-Main als Nadelöhr für rassistische Kontrollen und Internierung oder später als Endstation vor der Abschiebung.
(mehr…)

Festival contre le racisme


festival-uni-2011

ABOLISH – Diskriminierende Gesetze gegen Flüchtlinge abschaffen!

Infotisch und Redebeiträge in Mainz, HÖFCHEN

Samstag, 26. März 2011 ab 11 Uhr

Alle Menschen sind gleich in Deutschland? Von wegen! Der Staat klassifiziert: Für Deutsche gilt das Sozialgesetz Buch II, auch als Hartz IV bekannt, für Flüchtlinge gilt das Asylbewerberleistungsgesetz.
(mehr…)

Demo gegen Nazis, Rechtspopulismus und Fundamentalismus am 22.1.2011

demo-offenbach-jan.-2011

Demo gegen Sarrazin-Auftritt im Kurfürstlichen Schloss am 2.1.2011

Sarrazin ist in Mainz nicht willkommen
Sonntag, 2. Januar 2011, 17.11 Uhr, im Kurfürstlichen Schloss zu Mainz: Rassismus wird salonfähig gemacht
(mehr…)

Kann denn Recht Rassismus sein? – TERMIN VERSCHOBEN!!!

Kann denn Recht Rassismus sein? – Vortrag und Diskussion zu Ausländergesetzen
TERMIN VERSCHOBEN AUF 2011

Die Veranstaltung musste kurzfristig verschoben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. Der neue Termin wird an dieser Stelle bekannt gegeben.

Abschiebehaft abschaffen! – In Ingelheim anfangen! – Kundgebung am 10.12.2010

Kundgebung am Freitag, den 10.12., um 16 Uhr am Ingelheimer Abschiebeknast

Aufruf als PDF zum Download

Am Rand von Ingelheim erheben sich festungsartig die fünf Meter hohen, grauen Betonmauern des Abschiebeknastes für Rheinland-Pfalz und das Saarland. Vor ihnen wollen wir am Tag der Menschenrechte unseren Protest gegen die bundesdeutsche Migrationspolitik laut werden lassen.
(mehr…)